Fixie-Bikes.de - der Singlespeed Blog

Verschiedene Arten von Fahrradhelmen

Wie auch im Bereich des Motorradhelm gibt es verschiedene Varianten von Fahrradhelmen. Diese reichen von einfachen Radhelmen für den täglichen Gebrauch bis hin zu Spezialhelmen für Rennradfahrer, Mountainbiker und BMX-Künstler

Der klassische Fahrradhelm
Der herkömmliche Fahrradhelm wird im Freizeitbereich bereits seit den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts eingesetzt. Er ist ein Abkömmling des Radsport-Hartschalenhelms der dem alten Halbschalenhelm der Motorradfahrer nachempfunden war.
Für Freizeitradler besteht keine Helmpflicht. Trotzdem tragen viele sicherheitsbewusste Menschen Fahrradhelme um sich vor den schweren Folgen eines Unfalls mit Kopfsturz zu schützen. Kommt es zu einem Aufprall des Schädels wirken beachtliche Kräfte auf den Schädel ein. Diese können durch die Schaumstoffschale eines Fahrradhelms abgedämpft werden. Dieser Schutz vermindert die Wahrscheinlichkeit eines Schädelbruchs und kann im Ernstfall die Lebensrettung für den Träger bedeuten.
Der klassische Fahrradhelm wird auch Mikroschalen-Helm genannt. Sie verfügen über eine dünne, glatte Kunststoffschicht die beim Aufprall das Abgleiten erleichtert.

Downhill Hartschalen Helm
Der Hartschalen-Helm findet vor allem im Bereich des Downhill-Radsports Anwendung. Da diese Art des Radhelmes über eine zusätzliche Schicht aus hartem Kunststoff besteht, ist sie schwerer als herkömmliche Fahrradhelme. Meist ist auch ein Kinnbügel für den Schutz des Gesichtes am Helm angebracht.

Radsport Helme
Im Radsport besteht seit 2003 eine Helmpflicht weshalb jeder Rennradfahrer zumindest einen spartanischen Helm auf dem Kopf trägt. Diese minimalistischen Helme werden Weichschalen-Helm (oder auch Softshell) genannt. Sie bestehen lediglich aus einer Hartschaumstoffschale und bieten nur unzureichenden Schutz bei einem Aufprall. Da keine Kunststoffschicht angebracht ist, wird bei einem Aufprall das Risiko eines Schleudertraumas erhöht, da die weiche Oberfläche ein Abgleiten erschwert.

BMX bzw. Skateboard Helme
Im BMX- und Skateboard-Sport werden meist Halbschalenhelme eingesetzt, die auch bei Motorradfahrern beliebt sind. Vor allem die Chopper-Fahrer schützen sich häufig nur durch eine so genannte “Braincap”. Diese Helmart zeichnet sich durch ihre schlichte und geschlossene Bauart aus und hat die wohl coolste Optik. Für einen Motorradfahrer bieten sie allerdings nicht ausreichend Schutz, da das Gesicht und Kinn ungeschützt sind.

Ähnliche Artikel zu "Verschiedene Arten von Fahrradhelmen":

  • None Found








Top Fixie-Angebote: