Fixie-Bikes.de - der Singlespeed Blog

Fixed Gear Bike – Wie funktioniert ein Fixed Gear Fahrrad

Fixed Gear Bike ein Begriff von dem man in der letzten Zeit öfter was hört. Doch wie funktioniert ein Fixed Gear Fahrrad?

Bei dieser, vom Bahnradfahren inspirierten Variante des Fahrradfahrens wird nicht nur auf die Gangschaltung sondern auch auf den Freilauf verzichtet. Im  Hinterrad des Fixed Gear Bike dreht sich nur eine starre Nabe. So laufen die Pedale immer mit, wenn sich das Hinterrad dreht – und wenn Fixed Gear-Fahrer bremsen wollen, müssen sie sich mit der Kraft ihrer Beine gegen die Laufrichtung der Pedale stemmen. Doch das klappt nicht immer, daher haben viele Fixie Bike -Fahrer eine Notbremse an Bord. Dies ist eine  kleine Handbremse, die auf das Vorderrad  des Fixie Bikes wirkt.

Wie beim Skateboard-Trend, hat sich um diese spezielle Art des Radfahrens in kurzer Zeit eine Subszene gebildet. Fixed Gear Fahrräder sind in aller Munde und bekommen immer mehr Anhänger.

Viele dieser Fahrer von Fixed Gear Bikes vollbringen erstaunlich Tricks. Auf den Fahrradkurier-Meisterschaften haben die Fixed-Fahrer mittlerweile ihre eigenen Disziplinen,  wie z.B. den “Track-Stand”. Bei diesem Trick müssen die Fahrer mit den Rädern Ihrer Fixed Gear Bikes auf der Stelle balancieren und dürfen dabei nicht den Boden berühren.

Bei einem anderem Trick mit dem Namen “Skidden”, wird mit den Fixie Bikes bei blockierten Hinterrad über den Asphalt geschliddert. Wenn der der Fixed Gear Bike Fahrer sein Gewicht nach vorne auf den Lenker verlagert, kann er eindrucksvolle Entfernungen zurücklegen.

Der derzeitige Rekord im Weitskidden liegt bei rund 180 Metern.

Damit auch Sie erfahren wie funktioniert ein Fixed Gear Fahrrad und was genau ein Fixed Gear Bike ist, haben wir für Sie ein paar interessante Videos zu diesem Thema:

Ähnliche Artikel zu "Fixed Gear Bike – Wie funktioniert ein Fixed Gear Fahrrad":









Top Fixie-Angebote: